• flurneubau.jpg
  • foyer.jpg
  • GartenRahser.jpg
  • lindenstr1.JPG
  • lindenstr4.jpg
  • rahser.JPG
  • rahser2.jpg
  • RahserRück.jpg

Anne Frank

Am 12. Juni 1929 wurde Anne Frank als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren. Zusammen mit ihrer Familie emigrierte sie nach der Machtübernahme Mehr >

Unser Motto

Die Anne-Frank-Gesamtschule Viersen ist eine Schule der Vielfalt, in der junge Menschen lernen, zusammen zu leben und miteinander zu arbeiten. Mehr >

Information für Grundschuleltern

Eltern wünschen, dass ihre Kinder auf unserer Schule einen möglichst hohen Schulabschluss erreichen.

Aller Anfang muss nicht schwer sein. Für viele Kinder ist der Wechsel von der Grundschule auf eine weiterführende Schule mit Neugier, aber auch Aufregung verbunden. Uns ist es wichtig....... Mehr >

Informationen zur gymnasialen Oberstufe

Abi

Uns ist  die Förderung unserer Schüler sehr wichtig. Mit dem Einsatz von je zwei besonders qualifizierten Beratungslehrern pro Jahrgangsstufe  und vielfältigen Angeboten .....Mehr >

Unser Engagement

Unser Partnerprojekt, ein Kinderhaus in Quito (Ecuador), das vom Verein Árbol de la Esperanza in Kempen sehr engagiert gefördert wird. Mehr >

(Unterricht und Bildung)

Unter dem Bildungsaspekt ist es mit Blick auf die Vorgaben von Gesetzen, Richtlinien und Lehrplänen die Hauptaufgabe der Anne-Frank-Gesamtschule Viersen, im Unterricht ein Höchstmaß fachlicher und fächerübergreifender Standards zu erreichen. Die Festigung und Verbesserung der Qualität der Unterrichtsgestaltung und der angestrebten Lernergebnisse sind damit eindeutig unsere wichtigste Zielvorgabe. Und darauf kommt es uns an:

  • Fachliche und methodische Qualifizierung für die An- und Herausforderungen der modernen Gesellschaft in einer globalisierten Welt
  • Förderung unserer Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage ihrer individuellen Voraussetzungen und Möglichkeiten unter Berücksichtigung des Teamgedankens
  • Einfordern von Lern- und Leistungsbereitschaft jeder/s Einzelnen
  • Beachtung zentraler Anforderungen des Zusammenlebens in Klassen- und Schulgemeinschaft, damit Leistungsbereitschaft/-fähigkeit und Sozialverhalten miteinander verbunden bleiben

 


 

 Wichtige Aspekte des Lernens und Arbeitens an der Anne-Frank-Gesamtschule Viersen:

Lernen in und aus der Lebenswirklichkeit

Schule ist kein Selbstzweck, sondern hat seit jeher einen eher vorbereitenden Dienstleistungsauftrag. An unserer Schule werden die Schülerinnen und Schüler dementsprechend den fachspezifischen Anforderungen und Standards gezielt auf Beruf bzw. Oberstufe und mögliches späteres Studium vorbereitet. Unterricht, Schullaufbahn-, Berufs- und Studienberatung für Schüler (und Eltern) sowie Betriebspraktika Bewerbertraining und enge Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt sind feste Bestandteile unseres Schulprogramms und sollen dazu beitragen, einen konkreten Zugang zur eigenen Zukunft zu gewinnen. Besondere Beachtung findet dieser Aspekt des Lernens in den inzwischen fest etablierten Lernpartnerschaften der Anne-Frank-Gesamtschule mit der Firma DB Netze und der Hochschule Niederrhein in Krefeld und Mönchengladbach. Beginnend mit Unterrichtsprojekten in der Klasse 5 über die Arbeit an Projekttagen bzw. in Projektwochen bis hin zu fest etablierten Praktika in den Jahrgangsstufen 9 und 12 ist die Öffnung von Schule und das Lernen aus der Lebenswirklichkeit eine unverzichtbare Ergänzung zum "Schulbuchlernen". Hierzu gehört das "Lernen vor Ort", etwa bei Exkursionen, genau so dazu, wie die Einbeziehung von Experten oder Zeitzeugen in den Unterricht im Schulgebäude.

 

Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten für alle Schülerinnen und Schüler

Auf der Grundlage der individuellen Voraussetzungen und Möglichkeiten fördert und fordert die Anne-Frank-Gesamtschule Viersen ihre Schülerinnen und Schüler. Dies beginnt schon vor Schulantritt der neuen 5-Klässler in enger Zusammenarbeit mit den abgebenden Grundschulen. Unterschiedlichem Leistungsvermögen begegnen wir mit differenzierten Unterrichtsangeboten (Grund- und Erweiterungskurse, Wahlmöglichkeiten) und Förderangeboten, die je nach Begabung und Neigung eine individuelle Förderung jedes Einzelnen ermöglichen ohne ihn in anderen Bereichen zu überfordern. So werden alle in die Schulgemeinde integriert und so gefördert, dass sie ihre Möglichkeiten optimal ausschöpfen können. In den wichtigen Schullaufbahnentscheidungen werden Schüler und Eltern dabei von Klasse 5 bis hin zum Abitur in allen Abteilungen durch ein umfassendes Beratungsangebot unterstützt. Auch die Arbeitsstunden, in denen mit Hilfe einer Lehrkraft „Hausaufgaben“ und „Schulaufgaben“ erledigt werden, betrachten wir unter dem Aspekt Leistungsförderung: Neben der Anleitung zur selbständigen Arbeit kommt hier zusätzlich das Prinzip "Förderung durch Lehrerhilfe" zum Tragen.

 

Leistung umfassend verstehen und definieren

Neben dem Erreichen fachspezifischer Standards als verpflichtende Zielvorgabe legt die Anne-Frank-Gesamtschule Viersen aber auch großen Wert darauf, Leistung in einem umfassenderen Sinne zu definieren, über einen längeren Zeitraum hinweg zu messen und nicht auf die punktuelle Tagesform (Klausuren und Klassenarbeiten) zu beschränken. Gleichzeitig sollen durch entsprechende Lern- und Arbeitsformen dort, wo es möglich ist, auch alternative Leistungsnachweise, wie Lesetagebücher, Praktikumsmappen etc. ihren berechtigten Platz neben den herkömmlichen Klassenarbeiten haben. Durch den Aufbau von Leistungsmessungsverfahren, die ein möglichst breites Leistungsspektrum erfassen, sollen die Schüler/innen gestärkt und ihre Leistungsbereitschaft gefördert werden.

 

Methodenwissen, Arbeitstechniken und Umgang mit den neuen Medien

Ein ganz wesentliches Ziel der Unterrichtsarbeit an der Anne-Frank-Gesamtschule Viersen liegt in der Vermittlung von "Schlüsselqualifikationen" wie Selbständigkeit, Methodenbeherrschung, Kommuni-kationsfähigkeit und Teamfähigkeit, die zu einer "neuen Lernkultur" führen und als Grundlage für schulüberdauerndes lebenslanges Lernen dienen sollen. Der Umgang mit den neuen Medien findet dabei an unserer Schule besondere Beachtung. Zur Vorbereitung auf die zukünftigen Anforderungen, aber auch zur Nutzung der Möglichkeiten für den schulischen Alltag fühlt sich die Anne-Frank-Gesamtschule Viersen der Hinführung zu und dem Umgang mit den neuen Medien in besonderer Weise verpflichtet.

 

„Big-Challenge“, Känguru und Co.  - Die Teilnahme an Wettbewerben und externen Prüfungen

Sowohl in schulfachbezogenen als auch fächerübergreifenden Bereichen unterstützt die Anne-Frank-Gesamtschule Viersen ihre Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme an regionalen, nationalen und internationalen Wettbewerben wie z.B. „The BIG challenge“ und „Känguru der Mathematik“ und zusätzlichen (externen) Prüfungen wie den europäischen Computerführerschein ECDL oder die französischen Sprach-Zertifikate DELF-DALF. Langfristig ist dies auch für das spanische Sprachdiplom DELE geplant. Ziel ist es, über die Freude an der Beschäftigung mit den jeweiligen Aufgabenstellungen und das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht zu fördern und zu erweitern sowie den Erwerb zusätzlicher Zertifikate zu ermöglichen.

Lernen mit Leib und Seele

Da wir uns auch der Persönlichkeitsbildung unserer Schülerinnen und Schüler verpflichtet fühlen, ist das Bemühen um entsprechende Angebote zur Identitätsfindung unverzichtbarer Bestandteil unseres schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrages. Hierzu gehört die Auseinandersetzung mit Weltdeutungs- und Glaubensfragen und die Beschäftigung mit der eigenen Persönlichkeit. Die künstlerisch-ästhetische Dimension spielt dabei eine große Rolle in Unterricht (z.B. im Wahlfach „Darstellen und Gestalten“) und Ganztagsangeboten (z.B. im Workshop „Kreativ“, in der Theater-AG oder im Instrumentalunterricht Blasinstrumente). Auch die Auseinandersetzung mit geschlechtsspezifischen Fragen und Problemen ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens an unserer Schule und findet in unterschiedlichen Bereichen statt. Es gibt z.B. spezielle Angebote an den Projekttagen für Jungen und Mädchen oder spezielle Berufspraktika für Mädchen und die Teilnahme an „Frauenschnuppertagen“ an den umliegenden Hochschulen. Die Entwicklung eines Konzepts der „geschlechtergerechten Anne-Frank-Gesamtschule Viersen“ (Jungenförderung/Mädchenförderung) ist ein vorrangiges Ziel künftiger Schulentwicklung.

 

Fächerübergreifend Lernen

Die komplexen Aufgaben und Problemstellungen der heutigen Lebenswirklichkeit werden unseren Schülerinnen und Schülern schon in der Sekundarstufe I durch fächerübergreifende Vorhaben exemplarisch erschlossen. Dies wird in der gymnasialen Oberstufe weitergeführt. Für alle Schüler/Innen (SI und SII) finden in jedem Jahr Projekttage bzw. eine Projektwoche statt, in der nach diesem Ansatz ganzheitliches Lernen praktiziert wird.

 

Sprachkompetenz erweitern

Eine besondere Bedeutung für das Lernen kommt der Sprache zu. Fachliches Lernen muss daher immer auch auf sprachliches Lernen angelegt sein. Durch gemeinsames Bemühen in allen Fächern sollen Möglichkeiten und Angebote geschaffen werden, die den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit geben, eine differenzierte sprachliche Ausdrucksfähigkeit zu entwickeln und ihre Sprachkompetenz in möglichst vielen Bereichen zunehmend zu erweitern. Dies gilt natürlich auch für die gewählten Fremdsprachen.

 

Internationalisierung des Lernens

Die internationale Zusammenarbeit mit Schulen aus ganz Europa gehört seit vielen Jahren zum festen Bestandteil unserer schulischen Arbeit. Mit Partnerschulen in Spanien und – erneut geplant - in Frankreich pflegt die Anne-Frank-Gesamtschule Viersen einen Schüleraustausch. Einzelne Schüler/Innen unserer Schule nutzen in der Jahrgangsstufe 11 die Möglichkeit zu einem Auslandsschulaufenthalt in den USA oder einem anderen englischsprachigen Land. Außerdem besteht für einzelne ausgewählte Schüler/innen zu Beginn der Jahrgangsstufe 12.1 die Gelegenheit zu einem mehrwöchigen Praktikum an unserer spanischen Partnerschule. Teils regelmäßig, teils sporadisch finden für interessierte Schüler/innen auch Tagesfahrten in französisch- (z.B. Liège, Bruxelles, Paris) und englischsprachige Städte (z.B. London) statt. Im 2-Jahres-Rhythmus gastiert das deutsch-französische Knirps-Theater bei uns und spielt vor und zusammen mit Schüler/innen unserer Französischkurse Szenen aus dem leben in Frankreich.

Aktuelle Termine

Unsere Partner:

Template Settings
Select color sample for all parameters
Red Green Blue Gray
Background Color
Text Color
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Scroll to top