Anne Frank  Mehr >

Unser Motto  Mehr >

Information für Grundschuleltern Mehr >

Informationen zur gymnasialen Oberstufe Mehr >

Unser Engagement

Unser Partnerprojekt, ein Kinderhaus in Quito (Ecuador), das vom Verein Árbol de la Esperanza in Kempen sehr engagiert gefördert wird. Mehr >

Schüleraustausch - Frankreich

Banner Collège Anne Frank

Frankreich

Collège Anne Frank
23 Avenue du Maréchal Foch
59130 LAMBERSART

Tel: 03 20 92 05 11
Fax: 03 20 92 54 98
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
anne-frank-lambersart.savoirsnumeriques5962.fr

Seit Herbst 2010 gibt es erste Kontakte zwischen unseren Schulen. Unser erster Besuch in Lambersart fand vom 24.3. bis 27.3.2011 statt. Dazu hatten sich ca. 25 SchülerInnen auf beiden Seiten angemeldet. Koordiniert wurde der Austausch auf französischer Seite von der dortigen Deutschlehrerin, Patricia Bernabeo, auf unserer Seite von Hanns-Gerd Stöckmann und der Fachschaft Französisch.

Inzwischen sind wir im fünften Jahr, der regemäßige Kurzaustausch ist ergänzt worden durch Schüler, die im Rahmen des Programms Brigitte Sauzay mehrere Wochen jeweils mit ihrem Partner die Schule besuchen und nicht zuletzt - auch zwischen den Kollegen der beiden Schule sind freundschaftliche Kontakte gewachsen.

Wir freuen  uns auf noch viele weitere Jahre der Zusammenarbeit und des deutsch-französischen Jugendaustauschs. Aktuelle Bilder finden sich hier.

 

Dienstag: 20 junge Franzosen, begleitet von ihren Lehrern Frédérique und Yves, stiegen bei frühlingshaften Temperaturen aus ihrem Bus aus und wurden freudig von ihren deutschen Partnern in Empfang genommen. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter und einem gemeinsamen Essen in der Mensa packten die Gastgeber ihre Spielesammlungen aus und erklärten ihren Partnern, wie ihre Lieblingsspiele funktionieren. Nach 20 Minuten klingelte dann der Wecker und die Gruppen probierten ein neues Spiel aus.

2018 lambersart in viersen 1

Mittwoch: Nach dem Unterricht ging es mit dem Bus (der geplante Zug fiel wegen Blitzeinschlags in die Gleisanlagen aus) nach Krefeld. Im Haus der Seidenkultur zeigten pensionierte Textilwerker den Schülern, wie ein Webstuhl funktioniert. So konnten sie ihre Erkenntnisse gleich mit denen vom Besuch der (Textil-) Manufacture in Roubaix im Oktober letzten Jahres vergleichen. Höhepunkt war sicher das Färben eines eigenen T-Shirts, das man nach dem Trocknen mit nach Hause nehmen konnte. Da erwiesen sich viele Schüler als ausgesprochen kreativ. Donnerstag: Unterricht und freier Nachmittag, um mit dem Partner und der Gruppe etwas gemeinsam machen zu können.

2018 lambersart in viersen 4

Freitag: Ausflug nach Solingen. In der Gesenkschmiede Hendrichs lernten die Schüler die Herstellung einer Schere kennen, leider ohne den Vorgang des Schmiedens, weil die Schmiede in Urlaub waren. In der Mittagszeit hieß es dann, all seinen Mut (!?) zusammenzunehmen, um mit der Seilbahn von Unter- nach Oberburg zu fahren – und alle fuhren mit :-)) Oben angekommen, ging es an die Bergische Kaffeetafel im Café Voigt. Noch einige Tage später schwärmten französische Schüler davon in ihrem Deutschunterricht. Ein Besuch in Schloss Burg rundete das Kulturprogramm ab: Im Rittersaal erfuhren die Schüler viel über das höfische Leben im Mittelalter rund um die Grafen von Berg. Bevor dann am Sonntag die Abreise nahte, konnten die französischen Gäste noch den Samstag in ihren Gastfamilien genießen, die manch interessantes Programm vorbereitet hatten. Entsprechend schwer fiel dann auch der Abschied, verbunden jedoch mit der Perspektive, sich im Herbst wiederzusehen.

Roswitha, Maria, Thomas, Volker und Hanns-Gerd, die dieses Projekt seit 2010 als Gemeinschaftsprojekt der Fachschaft Französisch durchführen

2017 05 Lambersart 01

Nach 5 ereignisreichen Tagen in Frankreich ist die 23köpfige Schülergruppe aus den Jg. 8 und 9 zusammen mit ihren Lehrern wieder gut zu Hause gelandet. An dem langen Wochenende: Sonntag Wahl des Staatspräsidenten, Montag Feiertag anlässlich der Befreiung von Nazideutschland fuhren einige Gasteltern mit ihren Austauschpartnern an die Küste oder nach Paris. In der Schule standen danach neben Unterricht eine Exkursion nach Roubaix ins dortige Musée de La Piscine und in das wunderschöne Lille auf dem Programm. Am Abend gab es dann einen Empfang durch die Stadt sowie die Freunde der Städtepartnerschaft, den wir zum Anlass nahmen einen "Bunten Menschen" als Zeichen für unsere Freundschaft und ein weltoffenes Europa zu überreichen - zusammen mit den Französischkollegen und -schülern des zeitgleich mit uns dort weilenden EvR-Gymnasiums. Zum Abschluss unserer schönen, bereits 7. Begegnung wurden aktuelle oder auch schon etwas angestaubte deutsche und französische Schlager in Karaoke-Manier gesungen und erhielt das Pendant zu dem der Stadt geschenkten "Bonhomme Coloré" einen Ehrenplatz im Foyer der Schule, gleich neben der französischen und der europäischen Flagge. Wir freuen uns nun auf die nächsten Begegnungen im Herbst und Frühjahr.

STK

2017 05 Lambersart 032017 05 Lambersart 02

2017 04 Lamb 02

Sie kamen am Samstag nach nicht mal 4stündiger Fahrt mit den letzten Regenschauern an und teilten fortan mit ihren deutschen Austauschpartnern der Jahrgänge 8 und 9 fünf harmonische und ereignisreiche sonnige Tage: 25 Deutsch lernende Schüler des Collège Anne Frank de Lambersart in Begleitung ihrer Lehrer Frédérique Lepage und Yves Merlet.

2017 04 Lamb 03

Auf dem Programm standen dieses Mal neben der Teilnahme am Unterricht der Besuch des deutsch-französischen Knirps-Theaters im Rahser, eine Sportbegegnung sowie ein Ausflug nach Köln. Untergebracht waren die Franzosen in ihren Gastfamilien, in denen sie ihre Deutschkenntnisse unter Zuhilfenahme von Smartphone, Händen und Füßen ausprobieren konnten. Einen offiziellen Anstrich bekam die diesjährige Begegnung durch den Empfang der Schulleiterin des französischen Collège, Madame Grosjean, durch unseren Schulleiter, der auf unsere mittlerweile seit 7 Jahren bestehende Schulpartnerschaft zurückblickte und auf deren Bedeutung für unser Schulleben im Rahmen eines friedlich zusammen wachsenden Europa hinwies.

2017 04 Lamb 01

Wir freuen uns nun auf unseren Gegenbesuch in Lambersart Anfang Mai. Allen Kolleginnen und Kollegen, die unsere diesjährige Begegnung aktiv unterstützt haben, möchten wir ganz herzlich danken!!

SCZ, MOG, RTN, WCK und STK, die dieses Projekt seit 2010 als Gemeinschaftsprojekt der Fachschaft Französisch durchführen.

Das schöne Wetter hatten die Franzosen wie bestellt mitgebracht: nach dem gefühlten Wintereinbruch machten Sonnenschein und strahlend blauer Himmel die smartphonegeführte Rally durch das Mönchengladbach von 1909 trotz der Pannen mit dem örtlichen Nahverkehrsunternehmen zu einem Erfolg.

Auch in Köln hatten die Austauschpartner viel Spaß im Sport- und Olympiamuseum, und einige wagten sich nach einem kurzen Rundgang durch den Dom sogar an den Aufstieg über 533 Stufen auf den Turm in knapp 100m Höhe. Erste Bilder gibt es hier.

Besuch im Sportmuseum Köln

Die begleitenden Lehrer freuten sich besonders über die zahlreichen selbstorganisierten Aktionen, zu denen sich die Austauschpartner zu Sport, Spiel und Stockbrot auch nach dem "offiziellen" Programm trafen. Vive l'Amitié franko-allemande!

Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!

Schülergruppe vor dem Palais des Beaux Arts

 Gerade in Zeiten von Terrorgefahr und staatlich verordnetem Ausnahmezustand ist der Austausch zwischen Jugendlichen verschiedener Länder und Kulturen wichtiger denn je.

Darum freuen wir uns, dass auch in diesem Jahr der Schüleraustausch mit unseren Freunden vom Collège Anne Frank in Lambersart am 13. März 2016 mit dem Besuch in Frankreich wieder so erfolgreich in eine neue Runde gestartet ist.

Nach sensationell zügigen dreieinhalb Stunden Busfahrt und einem herzlichen Empfang bei Saft und Chips durch die Schulleitung des Collège hatten die Schüler den restlichen Sonntag Gelegenheit, sich in der Gastfamilie kennenzulernen, gemeinsam mit ihren Partnern Ausflüge oder andere Aktivitäten zu unternehmen und - nicht zuletzt - erste Kontakte mit der französischen Küche aufzunehmen.

An den folgenden Vormittagen besuchten die Schüler gemeinsam den Unterricht, nachmittags ging es per Métro (U-Bahn) in die benachbarte Metropole Lille zum Besuch des Palais des Beaux Arts (ein beeindruckendes Kunstmuseum), zu einer deutsch-französischen Stadtrally, natürlich auch zum Shoppen und - leider ganz nie zu vermeiden - zu den weltweit gleichgeschalteten Schnellrestaurants.

Das ein oder andere Tränchen beim Abschied verriet, dass auch diese Begegnung wieder sehr erfolgreich verlaufen ist, und wir freuen uns auf den Gegenbesuch am ersten Mai.

Einige Eindrücke von der Fahrt finden Sie in der Bildergalerie.

 Aus Anlass des 25. Geburtstags der Anne-Frank-Gesamtschule in Viersen hat der Président aller Romanisten (das sind die Hispano- und Frankophilen an unserer Schule) die bemerkenswerten Ereignisse an einem lauen Abend Anfang September 2010 wie folgt zu einem Bühnenstück verarbeitet:

Marion, Karola, Corinna, Melek, Deutschlehrerinnen an Schulen in Lambersart, stehen locker entspannt zusammen auf der Bühne, ein Glas Rotwein in der Hand, trinken schluckweise oder tun nur so. Man hat den Eindruck, dass sie sich auf Französisch unterhalten. Sie tragen eine Baskenmütze, denn sie sollen ja als Franzosen zu erkennen sein ...

Moderator (Hanns-Gerd):

Wir schreiben den 1.9.2010. Nach dem Ende der langen Schulpartnerschaft mit dem Collège Anne Frank de Roubaix treibt die Französischlehrer der AFG nur eine Mission: Eine neue Partnerschule muss her!

Auf einer großen Feier anlässlich des 40.Geburtstags der Städtepartnerschaft Viersen-Lambersart gibt es im Rahserhof ein großes Festbankett und leckeren Wein. Dort soll es auch jede Menge französische Gäste geben. Da muss doch was zu machen sein, oder?

Maria, Thomas, Volker, Roswitha, Französischlehrer an der AFG, kommen zusammen auf die Bühne, ein Glas Rotwein in der Hand. Sie trinken und tun so, als ob sie sich ganz entspannt unterhalten, in Wirklichkeit sind sie hochgradig angespannt. Sie gucken sich suchend um, zweifeln, hoffen ...

Moderator:

Inmitten der vielen illustren Gäste im Nadelstreifenanzug ziehen die Franzosen mit ihren Baskenmützen und ihrem natürlichen Charme das Interesse der Französischlehrer auf sich, die nun ganz zufällig neben ihnen stehen. Eine von ihnen fasst sich ein Herz:

Roswitha:

Bonsoir. On cherche un collège.

Moderator:

Deutlicher kann man einem Franzosen gar nicht sagen, dass man ihn toll findet und eine Schule sucht. Und so kommt es wie es kommen muss:

Die Franzosen lächeln entzückt angesichts ihrer so fließend ihre Sprache sprechenden Nachbarin und begeben sich – THEATRALISCH in Z E I T L U P E N T E M P O – zu ihrer Nachbargruppe.

Karola (= Patricia) gibt Marion (=Patricias Kollegin) ihr Glas, sagt S u p e r. N o u s a u s s i. und umarmt – THEATRALISCH in Z E I T L U P E N T E M P O – Roswitha und gibt ihr 2 Bises auf die Wangen.

Moderator:

Oh là là. Die Französischlehrer sind am Ziel. Das ist der Durchbruch:

Alle umarmen alle und die Franzosen geben ihren neuen Freunden zum Geschenk eine Baskenmütze, die sie rein zufällig dabei haben. Die Lehrer setzen sie gleich auf. Alle reden durcheinander und aufeinander ein, aber alle verstehen sich blendend.

Moderator:
Man fühlt es: Dies ist der Beginn einer wundervollen Partnerschaft der Anne-Frank-Gesamtschule Viersen mit dem Collège Anne Frank in Lambersart. Seitdem gibt es 2x im Jahr Schülerbegegnungen in Viersen und Lambersart. Und einige Schüler trauen sich sogar, für mehrere Wochen am Unterricht in der Partnerschule teilzunehmen. So zuletzt Pascal und Pierre. Mesdames et Messieurs, sehen Sie nun 2 kleine Videoclips. Sie werden enchantés sein, entzückt:

Videovorführung

Moderator:
Mesdames et Messieurs, wünschen Sie mit Ihrem tobenden Applaus dieser Freundschaft viele weitere glückliche Jahre. Merci.

Aktuelle Termine

Unsere Partner:

Template Settings
Select color sample for all parameters
Red Green Blue Gray
Background Color
Text Color
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Scroll to top