• flurneubau.jpg
  • foyer.jpg
  • GartenRahser.jpg
  • lindenstr1.JPG
  • lindenstr4.jpg
  • rahser.JPG
  • rahser2.jpg
  • RahserRück.jpg

Anne Frank

Am 12. Juni 1929 wurde Anne Frank als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren. Zusammen mit ihrer Familie emigrierte sie nach der Machtübernahme Mehr >

Unser Motto

Die Anne-Frank-Gesamtschule Viersen ist eine Schule der Vielfalt, in der junge Menschen lernen, zusammen zu leben und miteinander zu arbeiten. Mehr >

Information für Grundschuleltern

Eltern wünschen, dass ihre Kinder auf unserer Schule einen möglichst hohen Schulabschluss erreichen.

Aller Anfang muss nicht schwer sein. Für viele Kinder ist der Wechsel von der Grundschule auf eine weiterführende Schule mit Neugier, aber auch Aufregung verbunden. Uns ist es wichtig....... Mehr >

Informationen zur gymnasialen Oberstufe

Abi

Uns ist  die Förderung unserer Schüler sehr wichtig. Mit dem Einsatz von je zwei besonders qualifizierten Beratungslehrern pro Jahrgangsstufe  und vielfältigen Angeboten .....Mehr >

Unser Engagement

Unser Partnerprojekt, ein Kinderhaus in Quito (Ecuador), das vom Verein Árbol de la Esperanza in Kempen sehr engagiert gefördert wird. Mehr >

Schüleraustausch - Spanien

Spanien 

 

Col-legi Maristes La Immaculada

C/ València, 370
E-08009 Barcelona

Telefon     Tel.: 0034 - 93 458 29 04
Fax      Fax: 0034 - 93 458 35 97
Email      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hola,


wir sind gestern Abend gut gelandet Das Wetter ist gut, wolkig, sonnig, schwülwarm so um die 25 Grad. Zwischendurch mal ein kleiner Regenschauer.

Wir hatten heute einen entspannten Schultag und bis gerade eben war ich auch noch in der "Stadt" ...

Alles entspannt. Gestern Abend habe ich dann aber doch etwas sehr Eindrucksvolles erlebt und jetzt um 22 Uhr erneut: Ca. 20 Minuten lang erschallt allüberall aus den Wohnungen das Schlagen auf Kochtöpfe als Form des Protests gegen Verhaftungen von Leuten aus dem Umfeld der Katalanischen Regierung sowie Beschlagnahmung von Wahlunterlagen für das für den 1.10. geplante Unabhaengigkeitsreferendum, z.T. wohl ohne richterlichen Beschluss durch die zentralspanische Guardia Civil. Auch Manel, ein Bruder unserer Maristengemeinde, in der ich wohne, hat gestern eine Pfanne aus der Küche geholt und ordentlich drauf geschlagen, ich habe davon ein kleines Video gedreht. Ich habe dann auch mal "gegoogelt" und erfahren, dass Studenten heute die Uni besetzt haben ... Ich würde es so formulieren: Es liegt schon (seit Jahren) Spannung in der Luft, weil sich die Madrider und die Katalanische Regierung offensichtlich nicht mehr mit Argumenten an den Tisch setzen, sondern nur noch mit dem Kopf durch die Wand gehen wollen. Aber hier ist alles friedlich und wir freuen uns morgen auf das grosse Stadtfest zu Ehren der Stadtpatronin La Mercè.


Saludos

STK

Bereits zum 17ten Mal weilte eine Gruppe spanischer Austauschschüler, begleitet von ihrem Deutschlehrer Pere Güell, an unserer Schule. Neben der Teilnahme am Unterricht standen Aktivitäten wie Bowling und Sport sowie Exkursionen nach Düsseldorf (K21 und Medienhafen) und Krefeld (Haus der Seidenkultur und Brauerei Gleumes) auf dem Programm.

2017 03 bar in vie 9

Bei trotz fortgeschrittener Jahreszeit angenehm sonnigem Wetter verbrachte eine 11köpfige Schülergruppe, begleitet von Frau Meyer-Schwartzmanns und Herrn Stöckmann, 8 erlebnisreiche Tage an ihrer Partnerschule in Barcelona. Auf dem Programm standen u.a. ein Rundgang durch die Gassen des Barrio Gótico sowie ein Ausflug mit Strandbesuch zur Nachbarstadt Badalona, wo wir die altehrwürdigen Destillieranlagen der Fabrik Anis del Mono kennen lernten und Schreibübungen in römischer Schrift im Museo Romano machten. Die Jugendlichen waren wie immer in den Familien ihrer Partner untergebracht und nahmen am regulären Unterricht teil.

 2016 11 vie in bar 14

Bereits zum 17ten Mal weilte eine Gruppe spanischer Austauschschüler, begleitet von ihrem Deutschlehrer Pere Güell, an unserer Schule. Neben der Teilnahme am Unterricht standen Aktivitäten wie Bowling und Sport sowie Exkursionen nach Düsseldorf (K21 und Medienhafen) und Krefeld (Haus der Seidenkultur und Brauerei Gleumes) auf dem Programm.

2017 03 Barca Vie 01

Allen Kolleginnen und Kollegen, die Gastschüler in ihrem Unterricht hatten, sowie Frau Dörenkamp, die uns seit vielen Jahren unterstützt, ganz herzlichen Dank für ihre Mitwirkung, aber auch für ihr Verständnis und ihre Geduld!

Für die Spanier an der AFG: STK

Im Rahmen des umfangreichen Programms für die Gastschüler unserer Partnerschule aus Barcelona, die noch bis Donnerstag bei uns in Viersen sind,  fand am Montag im Ganztagsbereich Lindenstraße ein Theaterworkshop mit den Theaterpädagogen Fr. Nunez-Lopez und Hr. Peckelsen statt. Hier einige Fotimpressionen:

2016 04 Barcelona TW 01

2016 04 Barcelona TW 02

2016 04 Barcelona TW 03

Während meines Austauschs in Barcelona konnte ich viele Eindrücke festhalten, die mich teilweise sehr berühren, aber auch entfremden. Im folgenden werde ich versuchen diese Eindrücke in Worte zu fassen, damit jeder einen Einblick davon bekommen kann, wie diese Stadt auf mich gewirkt hat.

Barcelona ist eine Weltstadt, die sehr groß ist, in der viele Menschen leben und wo immer etwas los ist. Daher fühlte ich mich die ersten beiden Tage sehr fremd. Alles war anders, vor allem viel größer. Besonders für einen Jungen aus Viersen, der so etwas nicht gewohnt ist. Es war eine schwierige Situation für mich, man kommt in eine fremde Familie, eine fremde Stadt mit einer fremden Sprache. Mir war sehr unwohl bei dem Gedanken an die kommenden Tage. Doch ich stellte mich der Herausforderung, Rückhalt gab mir meine Austauschfamilie und besonders mein Austauschschüler Cayetano. Wir verstanden uns von der ersten Sekunde an, wir sind uns sehr ähnlich und vielleicht ist es genau das gewesen, was ich in der Zeit gebraucht habe. Aber auch seine Familie hat mich mit offenen Armen aufgenommen und mich wie ein vollständiges Familienmitglied, wie einen Sohn behandelt. Auch wenn es bei der Sprache mal Probleme gab, hat uns das nicht davon abgehalten uns sehr gut zu verstehen. Sie waren für die Zeit einfach wie meine richtige Familie. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen und wiederkommen darf ich auch nochmal. Ich habe dadurch einen tiefen Einblick in das Leben der Familie bekommen und ich muss sagen, dass es sich gar nicht viel von meinem normalen Familienleben unterscheidet. Besonders gut hat mir das gemeinsame Abendessen gefallen, alle waren trotz fortgeschrittener Uhrzeit sehr lebhaft und rede freudig. Vom Essen will ich gar nicht reden, ein Wort reicht um das zu beschreiben.. Fantastisch!

Weiterlesen: Barcelona – Eindrücke von einer Weltstadt (2. November 2014)

Unterkategorien

Aktuelle Termine

Unsere Partner:

Template Settings
Select color sample for all parameters
Red Green Blue Gray
Background Color
Text Color
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Scroll to top