Anne Frank
 Mehr >
Unser Motto
Mehr >
Information für Grundschuleltern
Mehr >
Informationen für die gymnasiale Oberstufe
Mehr >

Es ist Aufgabe aller Mitglieder der Schulgemeinschaft, das vorliegende Schulprogramm unter den hier formulierten pädagogischen Wert- und Zielvorstellungen fort zu schreiben und weiter zu entwickeln. Es gilt Bewährtes zu bewahren, Veränderungsbedürftiges zu korrigieren und Neues zu initiieren.

Schwerpunkte der Schulentwicklung im Schuljahr 2003/04:

  • Überarbeitung des Schulprogramms aus dem Jahr 2000
  • Durchführung einer Evaluationsmaßnahme zur Leistungsentwicklung im Fachbereich Mathematik in der gymnasialen Oberstufe
  • Abgleich der Qualitätsstandards an die Kernlehrpläne

Schwerpunkte der Schulentwicklung im Schuljahr 2004/05:

  • Abschluss der Überarbeitung des Schulprogramms aus dem Jahr 2000 Vorbereitung, Durchführung und Evaluation von Lernstandserhebungen
  • Durchführung einer Evaluationsmaßnahme mit dem Ziel, die Leistungsentwicklung im Fach Mathematik vom Übergang in die Gesamtschule (Grundschulzeugnisse aus Klasse 4) bis zum Ende der Klasse 8 (Abschluss der äußeren Differenzierung in der Sekundarstufe I) zu erfassen, analysieren und zu bewerten
  • Beschäftigung mit dem bestehenden Ganztagskonzept (Forderungen des Programms „verlässlichen Schule“)

Schwerpunkte der Schulentwicklung im Schuljahr 2005/06:

  • Vorbereitung der Differenzierung im WPI Bereich für das kommende Schuljahr
  • Vorbereitung des Zentralabiturs 2007
  • Vorbereitung der zentralen Abschlussprüfungen am Ende der Klasse 10
  • Ausbau der begleitenden Maßnahmen zum Übergang in das Berufsleben (AZUBI-BÖRSE)
  • Aufbau eines geschlossenen „Medien-Konzeptes“ beginnend mit der Jahrgangsstufe 5 (Computereinführungskurs, Bausteine für das Lernen und Arbeiten mit Computern)
  • Fortsetzung der Evaluationsmaßnahme zur Leistungsentwicklung im Fach Mathematik unter Einbeziehung der Ergebnisse der Lernstandserhebung im Jg. 9
  • Untersuchung der Auswirkungen des Englisch-Unterrichts in der Grundschule auf den Fach- und Förderunterricht in den Klassen 5 und 6 als weiteren Schwerpunkt der Selbstevaluation
  • Fortschreibung und Weiterentwicklung des bestehenden Schulprogramms

Schwerpunkte der Schulentwicklung im Schuljahr 2007/08:

  • Überarbeitung des Förderkonzepts mit dem Schwerpunkt „Leseförderung“ ab Klasse 5
  • Umstellung des Unterrichts auf den 60-Minuten-Takt
  • Verbesserung der Qualität von Unterricht durch verstärkte Beachtung von Methoden des kooperativen Lernens
  • Unterstützung der Schulentwicklung durch das Steuerungsinstrument SEIS der Bertelsmann-Stiftung (Datenerhebung im Februar 2008)

Schwerpunkte der Schulentwicklung im Schuljahr 2008/09:

  • Konsequenzen aus der „SEIS“-Evaluationsmaßnahme
  • Formulierung einheitlicher fachlicher Standards zur Leistungsbewertung
  • Erarbeitung eines Konzepts „Individuelle Förderung“
  • Förderunterricht in den Klasse 5 - 7
  • Leseförderung in den Klassen 5 und 6

Schwerpunkte der Schulentwicklung im Schuljahr 2009/2010:

  • Weiterentwicklung des Konzepts „Individuelle Förderung“
  • Förderunterricht (Optimierung der Fördermaterialien und der Organisation des Unterrichts)
  • Leseförderung (Weiterqualifizierung der „Lesetrainer/innen“, Optimierung der Zusammenarbeit Fachunterricht – Leseförderung)
  • Verbesserung der Qualität von Unterricht
  • Ausbau der Kompetenzen im Bereich des Kooperativen Lernens
  • Konzept „geschlechtergerechten Anne-Frank-Gesamtschule Viersen“ (Jungenförderung/Mädchenförderung)

Schwerpunkte der Schulentwicklung im Schuljahr 2010/2011

  • Verbesserung der Qualität von Unterricht
  • Aufbau eines verbindlichen Methoden-Curriculums
  • Erprobung des „Klassenlehrer-Team-Modells“ in Jahrgangsstufe 5
  • Erarbeitung eines Konzepts „Gesunde Schule“

Unsere Partner:

à propos…

Kreativitätsförderung in der Schule:

"Kreativität entsteht nicht aus Überfluss, sondern aus Mangel."
(frei nach Richard David Precht)

Niederlande: 3500 € pro Schüler
Deutschland: 183,49 € pro Schüler

Quelle: Hartmut Gieselmann: Das aufblasbare Klassenzimmer. in c't 12/2021

Wir möchten auch dem Gebäudemanagement und der für die IT an Schulen zuständigen Abteilung der Stadt Viersen danken, die uns nicht nur im letzten Jahr in diesem Sinne stets inspiriert und gefördert haben.

Archiv

 

AFG aktuell

Schulbetrieb ab dem 31.05.2021

Als eine Folge von rückläufigen Corona- Infektionszahlen sind ab dem 31.Mai 2021 die Schulen in Nordrhein-Westfalen wieder in den Regelbetrieb zurückgekehrt. Deshalb findet ab Montag (31.5.2021) auch an der Anne-Frank-Gesamtschule der Unterricht wieder in voller Klassen- bzw. Kursstärke statt.

Weiterlesen ...

Selbsttests für Schülerinnen und Schüler

AnleitungOrganisation
  • Wir haben uns entschieden, die Testungen zu streuen und nicht alle zeitgleich durchzuführen.
    • Wir empfehlen Eltern jüngerer Kinder, das Erklärvideo des Herstellers gemeinsam mit dem Kind anzuschauen.
  • Die Testung ist zwei Mal wöchentlich verpflichtend und Bedingung für die Teilnahme am Präsenzunterricht.
  • Die Testung wird in den Stufen 5-10 in Begleitung einer Lehrkraft, in der Regel der Klassenleitung, erfolgen. 
    In der Oberstufe erfolgt die Testung ebenfalls in Begleitung einer Lehrkraft.
  • Ergänzend möchten wir Ihnen noch die zahlreichen Testzentren unseres Kreises für  Corona-Schnelltests empfehlen.
Was passiert, wenn das Testergebnis positiv ist?
Weiterlesen ...

Schulbetrieb ab dem 15.03.2021

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie sicher durch die Medienberichterstattung erfahren haben, beginnt für alle Schülerinnen und Schüler anteilig ab Montag, 15.03.2021, wieder der verpflichtende Präsenzunterricht.

Alle Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 bis Q1 haben bis auf Weiteres Wechselunterricht im Wochenrhythmus.

Infobrief 10.03.Unsere Planungen sehen ab dem 15.03.2021 folgendermaßen aus:

Jahrgänge 5/6
  • Die Schülerinnen und Schüler werden von den Klassenleitungen in zwei Gruppen eingeteilt. Zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört, erfahren Sie über die Klassenleitungen (per Logineo oder Mail).
  • An beiden Montagen (15. und 22. März) wird die jeweilige Gruppe in der ersten Stunde von der Klassenleitung begrüßt. Ansonsten findet der Unterricht nach Plan statt.
  • Religion/PP wird inhaltlich differenziert, aber im Klassenverband erteilt.
Jahrgänge 7/8
  • Die Schülerinnen und Schüler werden von den Klassenleitungen in zwei Gruppen eingeteilt. Zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört, erfahren Sie über die Klassenleitungen (per Logineo oder Mail).
  • An beiden Montagen (15. und 22. März) wird die jeweilige Gruppe in der ersten Stunde von der Klassenleitung begrüßt. Ansonsten findet der Unterricht nach Plan statt.
  • Es darf keine äußere Differenzierung stattfinden. Dementsprechend unterrichten wir binnendifferenziert im Klassenverband. Auch Religion/PP wird inhaltlich differenziert, aber im Klassenverband erteilt.
  • Auch der Wahlpflichtunterricht findet nur im Klassenverband statt. Es wird an den spezifischen WP-Themen und -Fächern gearbeitet. Die Fachlehrer*innen sind ebenfalls zur Unterstützung präsent. Damit vermeiden wir die in diesen Fächern auftretende Durchmischung der Lerngruppen.
  • Der Unterricht in EFF8 (Französisch) findet weiterhin in Distanz statt.
Jahrgänge 9/10
  • Die Schülerinnen und Schüler werden von den Klassenleitungen in zwei Gruppen eingeteilt. Zu welcher Gruppe Ihr Kind gehört, erfahren Sie über die Klassenleitungen (per Logineo oder Mail). In JG 10 bleibt alles unverändert.
  • Unterricht findet von Beginn an nach Plan statt. Es darf keine äußere Differenzierung stattfinden. Dementsprechend unterrichten wir nur binnendifferenziert im Klassenverband. Auch Religion/PP wird inhaltlich differenziert, aber im Klassenverband erteilt.
  • Auch der Wahlpflichtunterricht findet nur im Klassenverband statt. Es wird an den spezifischen WP-Themen und -Fächern gearbeitet. Die Fachlehrer*innen sind ebenfalls zur Unterstützung präsent. Damit vermeiden wir die in diesen Fächern auftretende Durchmischung der Lerngruppen.
  • Der Unterricht in EFF8 (Französisch) findet weiterhin in Distanz statt.
Stufe EF
  • Der Jahrgang wird alphabetisch geteilt. Der Unterricht findet nach Plan statt.
Stufen Q1 und Q2
Hygieneregeln für den Schulbetrieb

Unser Hygienekonzept gilt selbstverständlich auch weiterhin:

  • Maskenpflicht: Auf dem Gelände und im Unterricht müssen alle Schülerinnen und Schüler eine medizinische Maske (OP-Maske, FFP2-Maske oder vergleichbar).
  • Abstand: Auf dem gesamten Gelände und im Unterrichtsraum ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Wege-System: Weiterhin ist in der Schule das Wege-System zu beachten. Händedesinfektion: Nach dem Betreten des Gebäudes desinfizieren die Schüler*innen ihre Hände.
  • Gründliches Händewaschen, wenn man sich während der Unterrichtszeit im Gebäude bewegt hat (z.B. Toilettengang).
  • Lüften: Wie bekannt, wird in festen Abständen der Unterrichtsraum gelüftet.
  • Ein Mensa-Betrieb findet nicht statt.

Weitere Informationen

Weiterlesen ...
Template Settings
Select color sample for all parameters
Red Green Blue Gray
Background Color
Text Color
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Scroll to top