Anne Frank
 Mehr >
Unser Motto
Mehr >
Information für Grundschuleltern
Mehr >
Informationen für die gymnasiale Oberstufe
Mehr >

Spanien

Spanien

Collegi Maristes La Immaculada

Barcelona – Katalonien – Spanien

Kontakt

Berichte Bilder

Ein junger Spanier kommt in eine Patchwork-Familie mit fünf Mädchen. Was sagt er nach drei Wochen zur Begrüßung beim Frühstück? „Entschuldigung für die Verspätung. Ich hatte Probleme bei der Shampoo-Entscheidung.“

Als Witz ist es kein Brüller, ich gebe es zu. Aber als Ivan diesen Satz sagte, habe ich sehr gelacht. Hier wurde deutlich, welchen Herausforderungen ein Mensch sich stellen muss, wenn er als Austauschschüler in eine fremde Familie kommt. Neben den kulturellen Unterschieden war es in unserem Fall auch die die familiäre Situation, die sich deutlich von der unseres Gastes unterschied: Während bei uns mindestens fünf und manchmal sieben Personen am Tisch saßen, kommt Ivan aus einem Dreipersonenhaushalt. Und bei fünf Mädchen ist die Komplexität an Kosmetikartikeln, darunter das eben genannte Shampoo, kaum zu übertreffen. Kein Wunder also, dass Ivan manchmal morgens zu spät zum Frühstück kam. Die Spanier frühstücken eigentlich gar nicht. Sie trinken einen Kakao, mehr nicht. Während seine Mitschüler noch Ferien hatten, musste Ivan schon morgens um kurz nach sieben aufstehen. Meistens schaffte er dann sogar noch ein Brot, aber der frühe Morgen war nicht seine Zeit.

Sprachbarrieren hatte Ivan nicht zu überwinden. Er sprach manchmal besser deutsch als wir und musste sich dafür dann noch auslachen lassen, zum Beispiel nach Sätzen wie „ich vergaß mein Heft.“ Dann erklärten wir ihm, dass kein Deutscher sich so gewählt ausdrücken würde.

„Ich probiere gerne neue Teller.“ hatte Ivan geschrieben, als ich mich nach seinen Vorlieben erkundigte, bevor er zu uns kam. Linseneintopf und Omas Sauerbraten fanden bei ihm ebenso Anklang wie Kassler mit Sauerkraut. Er hat wirklich alles gegessen, was bei uns auf den Teller kam. Das Wort “pikant“ bekam durch Ivan für uns eine neue Dimension. Als er den Gewürzstreuer mit Chili entdeckt hatte, kam dieser bei jeder Mahlzeit zum Einsatz. Von da an kaufte ich alles, wo eine Chilischote drauf abgebildet war. Seit Ivan weg ist, verwenden wir eindeutig mehr Chili.

Weiterlesen: Probleme bei der Shampoo-Entscheidung - Bericht einer Gastmutter

Klein aber fein … so könnte man die Gruppe titulieren, die unser spanischer Kollege Pere Güell in diesem Frühjahr mit nach Viersen begleitete. Denn die Jugendlichen und ihre deutschen Partner zeigten sich außerordentlich interessiert an all dem, was man ihnen an kulturellen und sportlichen Events bot. Auf dem Programm standen neben Einkäufen auf dem Viersener Wochenmarkt und in Bäckereien (Einen Amerikaner, bitte!) die Besichtigung der Dülkener Narrenmühle sowie ein Ausflug nach Oberhausen. Im RIM konnten die Schüler in kleinen Gruppen an zahlreichen Stationen physikalische Experimente durchführen und im Anschluss daran in einer Quizshow ihre Erkenntnisse unter Beweis stellen.

Weiterlesen: Bericht über den 15.Besuch einer spanischen Schülergruppe aus Barcelona (22.4.-30.4.15)

1. Von wann bis wann warst du in Viersen?

Ich war in Viersen vom 30sten August bis 10ten Oktober 2013.

2. Welche Motive hattest du?

Ich wollte besser Deutsch sprechen und neue Leute kennenlernen.

 eva

3. Wo wohntest du?

Ich wohnte im Nathalies Haus, in Viersen-Süchteln.

4. Welche Schule besuchtest du?

Anne-Frank Gesamtschule.

5. Was hat dir in deiner Gastfamilie besonders gut gefallen?

Meine Gastfamilie war sehr nett und sympathisch. Wir haben viele Aktivitäten gemacht und viel Spaß gehabt.

6. Was hat dir in deiner Gastschule besonders gut gefallen?

Die Lehrer und Lehrerinnen und Schüler und Schülerinnen waren sehr sympathisch, und alle wollten mit mir sprechen und mir helfen.

Weiterlesen: Eva Carreras: Unsere spanische Austauschschülerin berichtet von ihrem Besuch an der AFG

Algunos estudiantes hicimos un intercambio de estudiantes con un instituto en Barcelona.

Als wir zu unserem Spanischaustausch in Barcelona waren, haben wir für diese Woche in Gastfamilien übernachtet.

El jueves visitamos el Colegio Maristes la Immaculada por primera vez.

Nach unserer Ankunft am Mittwochabend stand für uns am nächsten Tag der Besuch der Schule unserer spanischen Austauschschüler an. Das ist eine katholische Privatschule nahe der Sagrada Familia. Neben dem Unterricht gab es auch Ausflüge, z.B. ins Kinomuseum in Girona (spanisch: Gerona).

Gerona es la capital de la provincia Gerona y de la comarca geronés. Tiene aproximadamente 97.000 habitantes.

Weiterlesen: Intercambio escolar con Barcelona 19.9.-27.9.2012

 

Auch in diesem Jahr konnten wir wieder eine Gruppe Deutsch lernender Schüler aus unserer Partnerschule Maristes la Immaculada in Barcelona empfangen. Zusammen mit ihrem Deutschlehrer Pere Güell  und ihren deutschen Partnern nahmen sie an einem umfangreichen Programm teil, das sie u.a. ins Ruhrgebiet führte. In Duisburg wurden die Museumsschiffe Oscar Huber und Minden besichtigt, bevor uns in der „Schifferbörse“ eine landestypische Stärkung mit Currywurst und Fritten erwartete.

barcainviesen5 

Weitere Bilder vom Besuch aus Barcelona finden Sie hier.

Weiterlesen: Barça in Viersen – der 12.Besuch an der AFG

La vida en la familia


Dies ist ein kleiner Erfahrungsbericht über den Schüleraustausch in Barcelona, wobei wir uns in unserem Bericht speziell auf das Leben in der Gastfamilie beziehen.

barcelona2_3


Nach einem zweistündigen Flug und einer halbstündigen Busfahrt kamen wir an der Schule in Barcelona an und wurden herzlich von unseren Gastfamilien begrüßt. Danach unternahmen wir was mit unseren Gastfamilien und fuhren zu deren Haus. Dort kamen wir erschöpft von der Anreise an und bekamen unsere Zimmer und den Rest der Wohnung gezeigt. Daraufhin gab es ein spanisches Abendessen, wobei es schwer fiel, an einfachen Gesprächen teilzunehmen. Dies lag wohl daran, dass unser Spanisch nach einem Jahr immer noch denkbar schlecht war, obwohl Herr Stöckmann und Frau Meyer-Schwarzmanns natürlich alles Ersichtliche dafür getan haben, dass dies nicht der Fall ist. ;)

Weiterlesen: La vida en la familia - Gegenbesuch in Barcelona 12.10.- 20.10.11

AFG aktuell

Einschulung JG 5

So macht Schule wieder mehr Spaß

Tafelbild

Auch unsere Schulhündin Tetris findet den Unterricht mit den neuen digitalen Tafeln viel interessanter, mit denen der komplette 7. Jahrgang seit einigen Wochen ausgestattet ist.

Nach und nach werden auch die weiteren Klassen mit den Active Panels ausgerüstet.

Kooperation mit dem Niersverband Viersen

Anfang des Jahres konnte unsere Schule eine neu vereinbarte Schulpartnerschaftsvereinbarung mit dem Niersverband, Viersen schließen. Kooperationsvertrag_mit_dem_Niersverband

„Pate“ für diesen Vertrag ist die IHK Mittlerer Niederrhein, zu der wir gute Kontakte in vielerlei Bereichen der Berufsorientierung pflegen.

Weiterlesen ...
Template Settings
Select color sample for all parameters
Red Green Blue Gray
Background Color
Text Color
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Scroll to top